Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Berufshaftpflichtversicherung (Notarinnen/Notare)

English text English text

Info ACHTUNG

 Diese Regelungen gelten für alle EU-Bürgerinnen/EU-Bürger in Österreich.

Jede Notarin/Jeder Notar und jeder Notariatssubstitut muss vor Aufnahme ihrer/seiner Berufstätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen und diese während der Dauer ihrer/seiner Berufstätigkeit aufrecht halten.

  • Die Mindestversicherungssumme beträgt 400.000 Euro für jeden Versicherungsfall.
  • Liegt der Treuhandrahmen einer eintragungspflichtigen Geldtreuhandschaft über der Versicherungssumme der Notarin/des Notars, so beantragt sie/er mit Registrierung in THR eine Ergänzungsversicherung bis zur Höhe von max. 10 Millionen Euro.

Auch nach dem Europäischen Kodex des notariellen Standesrechts müssen Notarinnen/Notare eine entsprechende Berufshaftplichtversicherung abschließen.

Details zur Berufshaftplichtversicherung sind den Richtlinien der österreichischen Notariatskammer zu entnehmen.

Rechtsgrundlagen

§  30 Notariatsordnung

Letzte Aktualisierung: 03.06.2020
Für den Inhalt verantwortlich: Österreichische Notariatskammer
Transparente Grafik zwecks Webanalyse