Ziviltechniker – Befugnis für natürliche Personen

 English text

Inhaltliche Beschreibung

Nach einer erfolgreich abgelegten Ziviltechnikerprüfung kann die Befugnis, als Ziviltechnikerin/Ziviltechniker selbstständig tätig zu werden, erteilt werden. Die Befugnis wird vom Bundesminister für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verliehen.

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgelegte Ziviltechnikerprüfung
  • Handlungsfähigkeit
  • Konkursfreiheit
  • Zuverlässigkeit

Fristen

Es sind keine besonderen Fristen zu beachten.

Zuständige Stelle

Die Architekten- und Ingenieurkonsulentenkammer, in deren Bereich der Sitz der Kanzlei liegen soll

Verfahrensablauf

Der Antrag kann persönlich oder schriftlich bei der zuständigen Stelle eingebracht werden.

Erforderliche Unterlagen

Kosten

  • Antrag
    • 47,30 Euro
    • Beilage: 3,90 Euro pro Bogen
  • Bescheid
    • 83,60 Euro Bundesgebühr
    • 98 Euro Bundesverwaltungsabgabe

HINWEIS Die Gebühren sind nach der Erledigung des Verfahrens zu bezahlen. Dazu wird Ihnen ein Zahlschein übersandt.

Rechtsgrundlagen

§§ 5, 12 Ziviltechnikergesetz 1993 (ZTG 1993)

Experteninformation

Es steht keine Experteninformation zur Verfügung.

Zum Formular

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Bewertung

War diese Information hilfreich? erforderliches Feld
Transparente Grafik zwecks Webanalyse