Beendigung Arbeitsverhältnis

Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber, aber auch schwangere Mitarbeiterinnen müssen hinsichtlich einer Kündigung, Entlassung oder eines Austritts besondere Bestimmungen beachten.

In bestimmten Zeitabschnitten dürfen z.B. Arbeitnehmerinnen rechtswirksam nicht gekündigt werden.

Für eine Entlassung während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung ist prinzipiell die Zustimmung des Arbeits- und Sozialgerichts nötig.

Auch eine einvernehmliche Auflösung Arbeitsverhältnisses ist während des Kündigungs- und Entlassungsschutzes nur dann rechtswirksam, wenn sie schriftlich durchgeführt wurde.

Der Ablauf eines Arbeitsverhältnisses, das auf bestimmte Zeit abgeschlossen wurde, wird im Falle einer Schwangerschaft gehemmt und verschiebt sich.

Stand: 01.01.2014

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Transparente Grafik zwecks Webanalyse