Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

1. Was ist eine GmbH?

Eine GmbH ist eine juristische Person, also ein eigenständiger Träger von Rechten und Pflichten. Sie wird meist zu unternehmerischen Zwecken gegründet, kann aber auch andere Zwecke verfolgen.

Die GmbH zählt – wie auch die Aktiengesellschaft (AG) – zu den Kapitalgesellschaften. Das bedeutet, dass die Gesellschafterinnen/Gesellschafter nur mit einem bestimmten Kapital an der Gesellschaft beteiligt sind (bei der GmbH mit der sogenannten Stammeinlage). Für Schulden der Gesellschaft haftet in der Regel nur das Gesellschaftsvermögen und nicht die Gesellschafterin/der Gesellschafter persönlich. Auf der anderen Seite darf das Vermögen der Gesellschaft grundsätzlich nicht geschmälert werden (etwa durch Entnahmen seitens der Gesellschafterinnen/Gesellschafter, soweit es sich nicht um den festgestellten Bilanzgewinn handelt).

Services zu diesem Thema

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Transparente Grafik zwecks Webanalyse