Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Corona-Krisenbewältigungsfonds für Unternehmen und Arbeitsplätze inkl. Kurzarbeit

Paket für rasche und unbürokratische finanzielle Direkt-Soforthilfe

Neben dem Schutz für die Gesundheit in Österreich braucht es nun auch den Schutz für die Wirtschaft. Aus diesem Grund hat die Regierung rasch und unbürokratisch ein Paket für die Wirtschaft geschnürt. Ein mit 4 Milliarden Euro dotierter Corona-Krisenbewältigungsfonds wurde eingerichtet. Dabei verfolgen wir drei Ziele: Die Liquidität soll gewährleistet werden, die Arbeitsplätze sollen gesichert werden und in Härtefällen soll geholfen werden.

Es ist wichtig, dass die Mittel schnell und unbürokratisch zur Verfügung stehen – eine Unterstützung, die innerhalb von wenigen Tagen bereitstehen wird. In den 4 Milliarden Euro enthalten ist ein Topf mit 400 Millionen Euro für spezielle Kurzarbeit. Wir werden allen – Leitbetrieben, kleinen und mittelständigen Unternehmen, den vielen Familienbetrieben und EPUs in unserem Land - bei der Krisenbewältigung helfen. Für Familienbetriebe und EPU gibt es einen eigenen neuen Härtefallfonds.

Die Maßnahmen im Detail

Letzte Aktualisierung: 30.03.2020
Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Transparente Grafik zwecks Webanalyse