Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Antrag auf Teilnahme am Testangebot "Sichere Gastfreundschaft"

Förderungsberechtigte haben die Möglichkeit, sich freiwillig und regelmäßig auf den Erreger SARS-CoV-2 testen zu lassen

Anfang Juli 2020 hat das BMLRT die Initiative Sichere Gastfreundschaft um das Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" erweitert. Folgende Personen (Förderungsberechtigte), die in gewerblichen Beherbergungsbetrieben, auf Campingplätzen, in Jugendherbergen oder in öffentlich zugänglichen gewerblichen Gastronomiebetrieben tätig sind, haben die Möglichkeit, sich freiwillig und regelmäßig auf den Erreger SARS-CoV-2 testen zu lassen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem aufrechten, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis
  • Inhaberinnen und Inhaber mit Kundenkontakt
  • Andere Dienstleister mit Kundenkontakt (z.B. Masseure, Schwimmtrainer, …)

Die Kosten der Tests werden vom Bund durch eine Förderung übernommen. Die Verrechnung erfolgt direkt zwischen den Laboren und dem Bund.

Wenn Sie förderungsberechtigt sind, können Sie den Antrag selbst stellen. Die Antragstellung kann aber auch der Betrieb, in dem Sie tätig sind, oder der Tourismusverband in Ihrer Region für Sie übernehmen. Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall selbst die Einverständniserklärung unterschreiben und dass auch der Betrieb Ihre Angaben durch Unterschrift bestätigt.

Bitte bereiten Sie die Einverständniserklärung samt Unterschriften vor, bevor Sie mit der Antragstellung beginnen.

Antrag auf Teilnahme am Testangebot "Sichere Gastfreundschaft"

FAQs zum Testangebot "Sichere Gastfreundschaft"

Letzte Aktualisierung: 01.09.2020
Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Transparente Grafik zwecks Webanalyse