Registrierung zur elektronischen Zustellung

Sie können sich über einen elektronischen Zustelldienst, ein Kommunikationssystem der Behörde (z.B. SV-Postfach, eAMA) oder über das Unternehmensserviceportal* zur elektronischen Zustellung anmelden. Mit der Anmeldung ist Ihr Unternehmen für die Versender beim jeweiligen Zustellsystem elektronisch adressierbar.

Für die Registrierung zur elektronischen Zustellung am USP ist lediglich die Hinterlegung und Verifizierung Ihrer Unternehmens-E-Mail-Adresse, an die gegebenenfalls Informationen zum Eingang von neuen Nachrichten im Postfach an Sie geschickt werden können, durch die USP-Administratorin/den USP-Administrator notwendig. Optional kann bei der Registrierung zeitgleich die Zustimmung zum Empfang von privatrechtlichen Nachrichten erteilt werden. Eine Abmeldung von der elektronischen Zustellung am USP erfolgt ebenfalls durch die USP-Administratorin/den USP-Administrator in der USP-Administration.

* Ein Zustellsystem gem. § 37 ZustG sowie § 2 Z9 USPG. Dadurch können Sie Zustellungen von Behörden im Rahmen der Hoheitsverwaltung sowie Privatwirtschaftsverwaltung empfangen.

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Transparente Grafik zwecks Webanalyse