Lexikon

Kommanditgesellschaft (KG)

Bei einer Kommanditgesellschaft schließen sich mindestens zwei Gesellschafterinnen/Gesellschafter zusammen, von denen die Komplementärin/der Komplementär unbeschränkt und die Kommanditistin/der Kommanditist nur bis zur Höhe ihrer/seiner Haftsumme haftet. Die KG entsteht erst durch die Eintragung in das Firmenbuch.

Ausführliche Informationen zum Thema "Kommanditgesellschaft" finden sich ebenfalls auf USP.gv.at.

Stand: 26.07.2018

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse