Lexikon

Enterbung

Was im allgemeinen Sprachgebrauch als "Enterbung" bezeichnet wird, ist juristisch gesehen der gänzliche oder teilweise Entzug des Pflichtteils eines pflichtteilsberechtigten Nachkommens oder einer Ehegattin/eines Ehegatten bzw. einer eingetragenen Partnerin/eines eingetragenen Partners durch letztwillige Verfügung.

Ausführliche Informationen zum Thema "Pflichtteilsrecht" finden sich auf oesterreich.gv.at.

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse