Lexikon

EU - Bologna-Prozess

Unter Bologna-Prozess versteht man die Harmonisierung der unterschiedlichen Hochschulsysteme der EU-Mitgliedstaaten und die Einführung eines dreigliedrigen Studiensystems (Bachelor – Master – Promotion). Das Ziel ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Hochschulwesens. Außerdem soll durch den Bologna-Prozess die Mobilität von Studierenden, Lehrkräften und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern ausgebaut werden.

Ausführliche Informationen zum Thema "Bologna-Prozess" finden sich auf oesterreich.gv.at.

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse