Lexikon

Schubhaft

Schubhaft ist die Verhaftung einer/eines Fremden zur Sicherung der zwangsweisen Außerlandesbringung dieser Person (Abschiebung). Grund für die Abschiebung kann das Vorliegen einer Rückkehrentscheidung oder einer Anordnung zur Außerlandesbringung, eine Ausweisung oder ein Aufenthaltsverbot sein.

Schubhaft stellt keine Strafhaft oder eine richterlich verordnete Haft dar, sondern wird von der Verwaltungsbehörde per Bescheid ausgesprochen und durchgesetzt.

Ausführliche Informationen zum Thema "Asyl" finden sich auf oesterreich.gv.at.

Stand: 17.04.2019

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse