Lexikon

Gesellschaftsvertrag

Der Gesellschaftsvertrag ist das Gründungsdokument einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder einer Personengesellschaft. Er ist grundsätzlich an keine Form gebunden – bei der Gründung einer GesmbH muss er jedoch in Form eines Notariatsaktes geschlossen werden.

Im Wesentlichen regelt der Gesellschaftsvertrag das Verhältnis der Gesellschafterinnen/der Gesellschafter untereinander, beispielsweise

  • Geschäftsführung und -vertretung
  • Gewinn- und Verlustbeteiligung
  • Abstimmungsverhältnis für wichtige Entscheidungen
  • Regelungen für Tod, Ausscheiden, Liquidation der Gesellschaft

Stand: 25.02.2016

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse