Lexikon

Parteiengehör

Das Parteiengehör ist das Recht der Partei, in einem Verfahren ihre Rechte und rechtlichen Interessen hinreichend geltend zu machen und vom Inhalt des Verfahrens und der Handlungen der anderen Parteien entsprechend Kenntnis zu erlangen.

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse