Pflegekarenz und Pflegeteilzeit

Aktuelle Informationen über Pflegekarenz und Pflegeteilzeit, Pflegekarenzgeld, sozialversicherungsrechtliche Absicherung etc.

Information für Einsteiger

Wenn Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer eine Angehörige/einen Angehörigen pflegen müssen, lässt sich dies oft schwer mit dem Beruf vereinbaren. Insbesondere bei plötzlich auftretendem Pflegebedarf kann eine temporäre Entlastung der betroffenen Arbeitnehmerin/des betroffenen Arbeitnehmers hilfreich sein, damit diese/dieser die Pflegesituation (neu) organisieren kann. In diesem Fall kann als Überbrückungsmaßnahme eine Pflegekarenz/Pflegeteilzeit vereinbart werden. Für diese Zeit hat die Arbeitnehmerin/der Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Pflegekarenzgeld.

Die Vereinbarung einer Pflegekarenz/Pflegeteilzeit erfolgt schriftlich, für die Dauer von ein bis maximal drei Monaten. Bei der Pflegeteilzeit ist eine Reduktion der Wochenarbeitszeit auf bis zu zehn Stunden möglich.

Rechtsgrundlagen

§§ 21c bis 21f Bundespflegegeldgesetz (BPGG)

Stand: 22.02.2017

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Bewertung

War diese Information hilfreich? erforderliches Feld
Transparente Grafik zwecks Webanalyse