Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Projekt "KMU.DIGITAL" wird fortgesetzt

3 Millionen Euro zur Digitalisierung von Klein- und Mittelbetrieben

Die Initiative "KMU.DIGITAL" des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) wird fortgesetzt. Sie wurde bereits bisher von den heimischen kleinen und mittleren Unternehmen sehr gut angenommen. Mehr als 10.000 Beratungs- und Umsetzungsinitiativen konnten bereits umfassend unterstützt werden. Im vergangenen Jahr verzeichnete das erneuerte Programm eine starke Nachfrage. Insgesamt wurden seit Oktober 2019 mehr als 3.000 Unternehmerinnen/Unternehmer bei ihrem Schritt in die Digitalisierung unterstützt.

In Österreich gibt es aktuell 340.000 Klein- und Mittelbetriebe. Fast die Hälfte dieser Betriebe (41,7 Prozent) haben einen geringen Digitalisierungsgrad. Insbesondere im Bereich E-Commerce, Social Media Marketing und die Nutzung von Cloud-Diensten gibt es einen Aufholbedarf. Derzeit sind erst 20 Prozent der Händler im E-Commerce tätig. Dieser wird durch die Corona-Krise zusätzlich verstärkt

Umfassende Informationen zur Initative "KMU.DIGITAL 2.1" finden sich hier.
Letzte Aktualisierung: 20.08.2020
Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse