8. Kongress E-Vergabe und E-Rechnung 2018

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Das neue österreichische Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) legt fest, dass der Informationsaustausch zwischen dem öffentlichen Auftraggeber und seinen potenziellen Geschäftspartnern im Regelfall elektronisch zu erfolgen hat.

Ziel der Veranstaltung ist es, den neuen Rechtsrahmen vorzustellen und anhand von Praxisbeispielen den gesamten E-Beschaffungsprozess zu erläutern.

Im zweiten Teil informiert der Kongress über aktuelle Studienergebnisse zum Nutzenpotenzial der strukturierten E-Rechnung in Österreich.

Eine Vorreiterrolle in Österreich nimmt die ÖBB ein: Unternehmen, die bereits E-Rechnungen an den Bund stellen, sind mit kleinen Anpassungen im Prozedere ÖBB-fit und haben so zusätzliche Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus wird die aktuelle Entwicklung in Italien vorgestellt, wo Unternehmen ab 1. Jänner 2019 auch im B2B-Bereich verpflichtend strukturierte E-Rechnungen über ein staatliches Portal ausstellen müssen. 

  • Wann: Donnerstag, 4.Oktober 2018 von 9.00 bis 13.00 Uhr
  • Wo: Julius-Raab-Saal 
    Wirtschaftskammer Österreich
    Wiedner Hauptstraße 63, A.1045 Wien

Ausführliche Informationen zum "8. Kongress E-Vergabe und E-Rechnung 2018", das ausführliche Programm und die Möglichkeit sich online anzumelden, finden sich hier.

Stand: 20.09.2018

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse