Lohnnebenkosten sinken 2017

Entlastung für Unternehmen von mehr als 500 Mio. Euro

Für Österreichs Unternehmerinnen/Unternehmer gibt es für 2017 verschiedene Verbesserungen und Erleichterungen. Von besonderer Bedeutung ist die Entlastung bei den Lohnnebenkosten ab Jahresbeginn 2017. Durch die Senkung des Dienstgeber-Beitrags zum Familienlastenausgleichsfonds (FLAF) um 0,4 Prozentpunkte ersparen sich heimische Unternehmen ab Jahresbeginn 2017 in Summe 520 Mio. Euro. 

Mit Anfang 2018 entfallen dann, wegen einer weiteren Reduktion um 0,2 Prozentpunkte, nochmals 260 Mio. Euro an Kosten durch eine weitere Senkung des Dienstgeber-Beitrags zum FLAF.

Zudem sollen Start-Ups künftig in den Genuss einer Reduktion der Lohnnebenkosten für die ersten drei Mitarbeiter in den ersten drei Jahren kommen.

Stand: 05.01.2017

Abgenommen durch:
  • USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse