Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Neu: Alle öffentlichen Vergaben zentral im USP abrufbar

Mit E-Vergabe alle öffentlichen Ausschreibungen auf einen Blick. Das neue Service "Ausschreibungssuche" steht ab 1. März 2019 im USP kostenlos zur Verfügung.

Mit dem neu in Kraft getretenen Bundesvergabegesetz 2018 müssen alle Ausschreibungen der öffentlichen Hand elektronisch abgewickelt werden. Doch wie finden Interessierte die passenden öffentlichen Aufträge für das eigene Unternehmen? Bisher gab es unterschiedliche Publikationsplattformen, die oft nur entgeltlich genutzt werden konnten. Ab 1. März 2019 steht allen Unternehmen das neue Service "Ausschreibungssuche" direkt im Unternehmensserviceportal (USP) kostenlos zur Verfügung. Damit sind alle nach dem österreichischen Bundesvergabegesetz veröffentlichten Ausschreibungen an einer Stelle gebündelt. Das Service bietet viele Features wie eine Volltextsuche und verschiedene Filter- und Sortiermöglichkeiten.

Die "E-Vergabe" erleichtert nicht nur das Auffinden von passenden öffentlichen Ausschreibungen für Unternehmen, sondern reduziert auch die Kosten für die Wirtschaft. Durch dieses neue Service erweitert das USP seine E-Government-Angebote und kann seine Position als One-Stop-Shop für Unternehmen weiter ausbauen.

Das Service wurde am Donnerstag, 28. Februar 2019 um 14 Uhr in einem Webinar vorgestellt. Im Webinar, das ab sofort auf YouTube in Form eines Langvideos bzw. von Kurzvideos verfügbar ist, erfahren Interessierte, wie das neue Service "Ausschreibungssuche" funktioniert und wie Auftraggeberinnen/Auftraggeber das Tool nutzen können.

Für Auftraggeberinnen/Auftraggeber bietet das USP als zusätzliches Service an, die gesetzlich geforderten Metadaten der Kerndaten von Vergabeverfahren mittels Formular auf https://www.data.gv.at/ bereitzustellen, sowie eine Möglichkeit, ihre Kerndaten und Kerndatenquelle validieren zu lassen und damit sicherzugehen, dass diese den gesetzlichen Vorgaben der Kerndaten-VO entsprechen und verarbeitet werden können.

Info HINWEIS

Um Metadaten anzulegen, müssen Sie zuerst im USP angemeldet sein sowie sich das entsprechende Verfahrensrecht "eProcurement Metadaten-Ersteller" durch die USP-Administratorin/den USP-Administrator Ihres Unternehmens zuordnen lassen.
Inhaltlicher Stand: 12.03.2019
Abgenommen durch: USP-Redaktion
Transparente Grafik zwecks Webanalyse