Informationen

Worum geht's?

Im USP werden in einem dezentralen Redaktionsprozess unternehmensrelevante Informationen von den Partnern (z.B. Bundesministerien) veröffentlicht. Die Informationen werden direkt in das Content-Management-System des USP eingepflegt und vom gemeinsamen Redaktionsteam der Wiener Zeitung qualitätsgesichert und veröffentlicht. Darüber hinaus können ausgewählte Informationen auch zielgerichtet auf die Webseiten von Behörden syndiziert werden.

Derzeit befinden sich im USP ca. 3.000 Informationsseiten zu den 500 wichtigsten Informationsverpflichtungen des Bundes sowie zu unternehmensrelevanten Themen.

Welche Vorteile bietet das USP für meine Behörde?

Inhalte im USP bereitstellen

  • Große Reichweite im Bereich unternehmensrelevante Verwaltungsinformationen (durchschnittlich ca. 265.000 Page Impressions pro Monat)
  • Teilnahme am größten Behörden-Informationsportal für Unternehmen in Österreich (3.000+ Seiten Content)
  • Zielgerichtete Information durch Suchfunktion und Strukturierung nach Unternehmenssituationen
  • Verknüpfung mit den Transaktionsfunktionen des USP (siehe Melde- und Kommunikationsinfrastruktur)
  • Nutzung des USP-Redaktionsprozesses (redaktionelle Betreuung und Qualitätssicherung durch gemeinsames Redaktionsteam der Wiener Zeitung)
  • Standardisierte Struktur der Inhalte
  • Content-Bereitstellung durch Nutzung des USP-Content-Management-Systems und Content-Syndizierung aus eigenem Content-Management-System in das USP möglich

Inhalte vom USP syndizieren

  • Mittels Content-Syndizierung werden ausgewählte USP-Informationstexte (Unternehmenssituationen) in das Internetangebot der Partner aufgenommen, wobei die Inhalte im Layout der Partner-Homepage präsentiert werden. Die Inhalte sind immer auf dem aktuellsten Stand, die redaktionelle Wartung wird vom USP durchgeführt. Insbesondere für Gemeinden bietet sich dieses Service als Erweiterung des bestehenden Informationsangebots an.
  • Die aktuelle Themenliste wird vom USP-Team kontinuierlich erweitert.
  • Die Content-Syndizierung ist in kurzer Zeit umgesetzt, die technische Beschreibung von vier möglichen Varianten der Umsetzung finden Sie hier.

Wie funktioniert's?

Es sind nur wenige Schritte bis zur Umsetzung:

  1. Definition des Kooperationsumfangs mit dem USP
  2. Technische Umsetzung je nach Kooperationsumfang
    1. Content-Syndizierung
    2. Zugang zum Content-Management-System für Ihre Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
  3. Laufende Bereitstellung Ihrer Inhalte in Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam der Wiener Zeitung bzw. Content-Syndizierung

Ansprechpartner

Stand: 01.01.2018

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Finanzen
Transparente Grafik zwecks Webanalyse