Übergang von Arbeitsverhältnissen

Im Falle eines Betriebsübergangs gehen die Arbeitsverhältnisse automatisch auf die Erwerberin/den Erwerber über. Die Dienstzeiten sind so zu betrachten, als wären diese bei der Erwerberin/dem Erwerber geleistet worden.

ACHTUNG Die Ansprüche der Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer (z.B. Abfertigungsansprüche alt) bleiben bestehen.

Da sich bei einem Betriebsübergang die Arbeitgeberin/der Arbeitgeber ändert, muss dies der Sozialversicherung mitgeteilt werden. Zu diesem Zweck genügt ein formloses Schreiben mit Angabe des Namens und der Kontonummer der neuen Unternehmerin/des neuen Unternehmers. Die Dienstnehmerinnen/die Dienstnehmer sind bei der jeweils zuständigen Gebietskrankenkasse bei der bisherigen Arbeitgeberin/dem bisherigen Arbeitgeber mit dem Vermerk "Betriebsübergang" abzumelden bei der neuen Arbeitgeberin/dem neuen Arbeitgeber mit dem Vermerk " Betriebsübergang" anzumelden.

Stand: 01.01.2014

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Transparente Grafik zwecks Webanalyse