Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Übergang von Arbeitsverhältnissen

Im Falle eines Betriebsübergangs gehen die Arbeitsverhältnisse automatisch auf die Erwerberin/den Erwerber über. Die Dienstzeiten sind so zu betrachten, als wären diese bei der Erwerberin/dem Erwerber geleistet worden.

Info ACHTUNG

Die Ansprüche der Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer (z.B. Abfertigungsansprüche alt) bleiben bestehen.

Da sich bei einem Betriebsübergang die Arbeitgeberin/der Arbeitgeber ändert, muss dies der Sozialversicherung mitgeteilt werden. Zu diesem Zweck genügt ein formloses Schreiben mit Angabe des Namens und der Kontonummer der neuen Unternehmerin/des neuen Unternehmers. Die Dienstnehmerinnen/die Dienstnehmer sind bei der jeweils zuständigen Gebietskrankenkasse bei der bisherigen Arbeitgeberin/dem bisherigen Arbeitgeber mit dem Vermerk "Betriebsübergang" abzumelden bei der neuen Arbeitgeberin/dem neuen Arbeitgeber mit dem Vermerk " Betriebsübergang" anzumelden.

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Transparente Grafik zwecks Webanalyse