Geltendmachung von Insolvenzforderungen aus Sicht der Gläubiger

Will eine Gläubigerin/ein Gläubiger aus der Insolvenzmasse befriedigt werden, muss sie/er die Insolvenzforderung innerhalb des Insolvenzverfahrens bei Gericht anmelden.

Fristen

Die Forderungen müssen spätestens zum Ende der Anmeldefrist angemeldet werden. Die Frist ist in der Insolvenzdatei angegeben.

Gläubigerinnen/Gläubiger können sich an folgende Stellen bzw. Ansprechpartnerinnen/Ansprechpartner wenden:

TIPP Name und Erreichbarkeit der Insolvenzverwalterin/des Insolvenzverwalters sowie nähere Informationen über die Anmeldung von Forderungen finden Sie in der Insolvenzdatei des Bundesministeriums für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, und zwar beim jeweiligen Insolvenzedikt unter "ergänzender Inhalt". Dort kann auch das Formular "Anmeldung einer Forderung im Insolvenzverfahren" abgerufen werden. Formulare können – im PDF-Format – auch online an die Gerichte übermittelt werden. Nähere Informationen zum Thema "Elektronischer Rechtsverkehr (ERV)" finden sich auf oesterreich.gv.at.

Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer wenden sich an die Geschäftsstellen der IEF-Service  GmbH oder an das Landesgericht (in Wien: das Handelsgericht).

Rechtsgrundlagen

Insolvenzordnung (IO)

Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Transparente Grafik zwecks Webanalyse