Sicherheitsdatenblatt

Inhaltliche Beschreibung

Lieferantinnen/Lieferanten von gefährlichen Stoffen und Gemischen müssen der Empfängerin/dem Empfänger ein kostenloses Sicherheitsdatenblatt übergeben. Das Sicherheitsdatenblatt wird als Schreiben oder elektronisch spätestens mit der ersten Lieferung übergeben. 

Die Übermittlung eines Sicherheitsdatenblattes ist bei gefährlichen Stoffen und Gemischen, die ausreichend gekennzeichnet und im Einzelhandel erhältlich sind, nur dann verpflichtend, wenn die Empfängerin/der Empfänger

  • den Stoff berufsmäßig verkauft oder verwendet (dazu zählen auch Universitäten, Schulen, Krankenanstalten oder der Bereich der militärischen Landesverteidigung) oder
  • die Übermittlung eines Sicherheitsdatenblattes ausdrücklich verlangt.

Das Sicherheitsdatenblatt muss folgende Merkmale aufweisen: 

  • In deutscher Sprache geschrieben
  • Durch das Sicherheitsdatenblatt können die notwendigen Maßnahmen für den Gesundheitsschutz, die Sicherheit am Arbeitsplatz und den Schutz der Umwelt gesetzt werden
  • Datum der Erstellung
  • Bezeichnung der Verantwortlichen/des Verantwortlichen
  • Angaben über den Stoff oder die Zubereitung, die zur Beurteilung bzw. zur Abwehr bei auftretenden Gefahren erforderlich sind
  • Hinweis auf geltende Rechtsvorschriften

Sicherheitsdatenblätter müssen an das Umweltbundesamt übermittelt werden, wenn gefährliche Gemische von herstellenden oder importierenden Unternehmen in Österreich in Verkehr gebracht werden. 

Betroffene Unternehmen

Lieferantinnen/Lieferanten von gefährlichen Stoffen und Gemischen

Zuständige Stelle

 Umweltbundesamt

Rechtsgrundlagen

Art 31 EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH-V

Stand: 08.01.2018

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Bewertung

War diese Information hilfreich? erforderliches Feld
Transparente Grafik zwecks Webanalyse