Verlust oder irrtümliche Abgabe von Giften

Inhaltliche Beschreibung

Der Verlust oder die irrtümliche Abgabe von "sehr giftigen" oder "giftigen" Stoffen und Gemischen muss sofort der Bezirksverwaltungsbehörde oder der Polizei gemeldet werden. Die Bevölkerung muss über die von den Giften ausgehenden Gefahren durch die zuständige Behörde informiert werden. 

Die Verlustmeldung wird von Herstellerinnen/Herstellern, Verkäuferinnen/Verkäufern, Käuferinnen/Käufern, Verwenderinnen/Verwendern sowie von Abfallbehandlerinnen/Abfallbehandlern gemacht.

Betroffene Unternehmen

Herstellerinnen/Hersteller, Verkäuferinnen/Verkäufer, Käuferinnen/Käufer, Verwenderinnen/Verwender, Abfallbehandlerinnen/Abfallbehandler

Zuständige Stelle

Rechtsgrundlagen

§ 48 Chemikaliengesetz 1996 (ChemG 1996)

Stand: 08.01.2018

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Bewertung

War diese Information hilfreich? erforderliches Feld
Transparente Grafik zwecks Webanalyse