Allgemeines zum Klimaschutz

Was bedeutet Klimaschutz?

Klimaschutz ist im Wesentlichen ein Bestandteil von Umweltschutz. Jedoch wird beim Klimaschutz ein spezielles Augenmerk auf die Emissionen in die Erdatmosphäre gelegt.

Klima schützen bedeutet, möglichst wenig schädigende Substanzen in die Atmosphäre freizusetzen (z.B. CO2, Methan, Lachgas). Viele dieser Stoffe entstehen nicht nur in der Industrie, sondern auch im Alltag und können durch kleine Maßnahmen einfach vermindert und vermieden werden. Auf HELP.gv.at finden sich Tipps zum Klimaschutz im Alltag.

Klimaschutz bedeutet aber nicht nur die Vermeidung von für die Atmosphäre schädigenden Stoffen, sondern auch den Schutz von natürlichen CO2-Senken wie beispielsweise Regenwäldern und Waldgebieten oder Ozeanen und Gewässern. Auch Maßnahmen zur Anpassung an veränderte Bedingungen für Mensch und Umwelt durch Klimaänderungen gehören zum "Gesamtpaket" Klimaschutz.

Wichtigstes Ziel von Klimaschutzmaßnahmen ist es, gegen die globale Erwärmung und die Folgen des Klimawandels vorzugehen und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Wieso das "Klima" schützen?

Das Klima ist ein sehr wesentlicher Bestandteil unseres Lebens, da es alle Lebensbereiche, Lebewesen und Kontinente betrifft. Es bestimmt das Wetter und dieses beeinflusst wiederum unsere Lebensumstände.

Dementsprechend weit gefasst sind auch die Maßnahmen zum Klimaschutz, beispielsweise:

  • Emissionen von Treibhausgasen reduzieren
  • Bindung von Kohlendioxid (CO2) (z.B. durch den Schutz von (Regen)Wäldern bzw. nachhaltige Waldwirtschaft)
  • Investitionen in Forschung und technische Entwicklungen zur Senkung von Emissionen
  • Förderung von alternativer Energie, Entwicklung alternativer Energieträger
  • Erhöhung der Energieeffizienz beim Verbrauch von Energieträgern
  • Katastrophenschutz und Vorsorgemaßnahmen bei extremen Wetterereignissen

In den folgenden Kapiteln finden sich Informationen darüber, wer was zum Klimaschutz beitragen kann. Wir bieten auch Informationen zum Thema "Katastrophenfälle" .

Wer kann etwas zum Klimaschutz beitragen?

In Sachen Klimaschutz ist es besonders wichtig, dass globale Maßnahmen gegen globale Probleme gesetzt werden. Dies geschieht beispielsweise in Form des Kyoto-Protokolls. Entsprechend entscheidend ist auch, dass die verschiedenen politischen Akteurinnen/Akteure ihre Aktionen aufeinander abstimmen und sich gegenseitig ergänzen.

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) hat eine Reihe von Initiativen zum Klimaschutz ins Leben gerufen. Beispielsweise wurde im Jahr 2004 das Programm "Klima:aktiv" gegründet. Auf dessen Seiten finden sich wertvolle Informationen und Tipps zum klimafreundlichen Handeln.

Auch im Alltag kann viel zum Schutz des Klimas beigetragen werden. Im Kapitel "Tipps zum Klimaschutz im Alltag" finden sich viele einfache Möglichkeiten, im Sinne des Klimaschutzes umweltfreundlich zu handeln. Viele Bürgerinnen/Bürger haben sich bereits zu Initiativen zusammengeschlossen, die Klimaschutz und umweltfreundliches Handeln zum Inhalt haben.

Stand: 01.01.2014

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Transparente Grafik zwecks Webanalyse