Kostenpflichtige Serviceleistungen

Gutachten

Das Österreichische Patentamt erstellt Gutachten darüber, ob eine bestimmte technische Entwicklung eine patentierbare Erfindung gegenüber dem Stand der Technik darstellt. Durch diese Gutachten wird der Antragstellerin/dem Antragsteller die Möglichkeit geboten, außerhalb des Patenterteilungsverfahrens schöpferische Leistungen technischer Natur auf Patentfähigkeit prüfen zu lassen.

Die Gutachten werden von den zuständigen Prüferinnen/den zuständigen Prüfern des Patentamtes erstellt. Sie sind vollkommen unabhängig vom Patenterteilungsverfahren.

Arten des Gutachtens

  • Gutachten ohne Recherche
    Hierbei muss die Antragstellerin/der Antragsteller den Stand der Technik bekannt geben. Das Gutachten für die patentierbare Erfindung bezieht sich dann darauf.
  • Gutachten mit Recherche
    Hier wird auch der Stand der Technik, auf den sich das Gutachten zu beziehen hat, vom Österreichischen Patentamt ermittelt.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag für das Gutachten
  • Beschreibung der Erfindung
  • Zusammenfassung der Beschreibung
  • Ein oder mehrere Patentansprüche
  • Eventuell Zeichnungen

ACHTUNG Alle Unterlagen sind in zweifacher Ausfertigung vorzulegen!

Gebühren

  • Gutachten ohne Recherche: 258 Euro
  • Gutachten mit Recherche: 363 Euro

Eine Übersicht über alle Gebühren mit Gültigkeit seit dem 1. November 2014 findet sich auf den Seiten des Österreichischen Patentamtes.

Recherche

Das Ergebnis einer Recherche ist eine Auflistung der gefundenen Dokumente mit einer kurzen Gegenüberstellung der Dokumenteninhalte.

Wenn die Antragstellerin/der Antragsteller zum Antragsgegenstand Ansprüche vorgelegt hat, wird auch eine grobe Bewertung der Relevanz der Dokumente zu den einzelnen Ansprüchen abgegeben.

Das Österreichische Patentamtserv.ip führt eine Expressrecherche zum Stand der Technik durch. Sie wird innerhalb eines Monats ausgeführt und schriftlich abgewickelt.

Erforderliche Unterlagen

ACHTUNG Alle Unterlagen sind in zweifacher Ausfertigung vorzulegen!

Gebühren

  • Expressrecherche zum Stand der Technik: ab 1.250 Euro
  • Technologiefeldrecherche: ab 2.350 Euro

Eine Übersicht über alle Gebühren mit Gültigkeit seit dem 1. November 2014 findet sich auf den Seiten des Österreichischen Patentamtes.

HINWEIS Falls es sich um Patentdokumente handelt, können diese im Internet in der esp@cenet-Datenbank kostenfrei angesehen und ausgedruckt werden. Alle anderen Dokumente können von der Kopierstelle des Österreichischen Patentamtes angefordert werden.

Stand: 01.01.2015

Abgenommen durch:
  • Österreichisches Patentamt
Transparente Grafik zwecks Webanalyse