Beschluss des Nationalrates: Bundes-Energieeffizienzgesetz

Rechenzentren werden zur Meldung von Energiedaten verpflichtet.

  • Beschluss des Nationalrates: 21. März 2024
  • Inkrafttreten: am Tag nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt

Hauptgesichtspunkte

In Umsetzung von EU-Regelungen werden mit dem Initiativantrag zur Änderung des Bundes-Energieeffizienzgesetzes (EEffG) Rechenzentren mit einer elektrischen Nennleistung für Informationstechnologie von mindestens 500 kW ab 15. Mai 2024 jährlich zu bestimmten Datenmeldungen bzw. -veröffentlichungen verpflichtet.

Das betrifft unter anderem Daten zur Energieeffizienz des Rechenzentrums entsprechend den wesentlichen Leistungsindikatoren wie insbesondere für Energieverbrauch, Stromnutzung, Temperatursollwerte, Abwärmenutzung, Wasserverbrauch und Nutzung erneuerbarer Energien.

Von der Meldepflicht sind Rechenzentren ausgenommen, die ausschließlich für die Bereiche Landesverteidigung, Zivil- und Katastrophenschutz genutzt werden.

Weiterführende Links

Letzte Aktualisierung: 26. März 2024

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie