Gründungskonto

1. Was ist die eGründung im USP?

Die eGründung im USP ermöglicht es Ihnen, alle für die Gründung eines Einzelunternehmens oder einer Einpersonen-GmbH notwendigen Schritte zentral und in wenigen Schritten vorzunehmen. Sie können optional die eZustellung für die amtlichen Schriftstücke im USP nutzen und erhalten nach der Gründung schnell Zugang zu allen Services des USP. In der jetzigen Ausbaustufe steht die eGründung für Einzelunternehmen und Einpersonen-GmbHs (Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter) zur Verfügung. Die Gründung von Unternehmen mit anderen Rechtsformen wird zukünftig ebenfalls möglich sein.

2. Was ist ein Gründungskonto?

Das Gründungskonto ist der spezielle Zugang zum USP für Gründerinnen/Gründer. Durch diesen Zugang können alle für die Gründung relevanten Services genutzt werden. Nach der erfolgten Gründung kann das Konto schnell und einfach in ein reguläres Unternehmenskonto umgewandelt werden. Aus diesem heraus kann man alle Services des USP nutzen, von der Anmeldung von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern bis hin zu den Services des Zolls.

3. Welche Dinge benötige ich, um online gründen zu können?

Um im USP gründen zu können, benötigen Sie lediglich die Handysignatur oder die Bürgerkarte. Hier können Sie nachlesen, wie Sie die Handysignatur oder die Bürgerkarte aktivieren können. Für die einzelnen Schritte der Gründung können jedoch weitere Zeugnisse oder Nachweise notwendig sein. Bitte nutzen Sie unsere Informationsangebote zur Gründung und nehmen Sie das kostenlose Gründerservice der Wirtschaftskammern in Anspruch.

4. Welche Unternehmen kann ich im USP gründen?

Sie können die eGründung derzeit für Einzelunternehmen und Einpersonen-GmbHs nutzen. In weiterer Folge soll die eGründung auch für weitere Unternehmensformen zur Verfügung stehen.

5. Wie kann ich online eine GmbH gründen?

Seit dem 1. Jänner 2018 ist es möglich, eine Einpersonen-GmbH im USP zu gründen. Diese Gesellschaft hat die Eigenschaft, dass es nur eine Gesellschafterin/einen Gesellschafter gibt. Um die Stammeinlage vorzunehmen, muss jedoch vor der eGründung das Bankverfahren an einem Kreditinstitut oder bei einer Notarin/einem Notar in Anspruch genommen werden.

6. Kann ich jede Einpersonen-GmbH im USP gründen?

Bitte beachten Sie, dass es bei einigen wenigen Fällen nicht möglich ist, die eGründung für Einpersonen-GmbHs zu nutzen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn für die Firmenbucheintragung spezielle Nachweise/Zeugnisse beigebracht werden müssen. Dies betrifft zum Beispiel die Ziviltechniker-GmbH. Bitte nutzen Sie dafür weiterhin die bestehenden Gründungsangebote.

7. Ich habe schon außerhalb des USP mit der Gründung begonnen, kann ich mein Unternehmen im USP fertig gründen?

Es ist möglich, eine außerhalb des USP begonnene Gründung elektronisch abzuschließen. Wenn Ihr Unternehmen noch nicht in einem Register wie dem Firmenbuch oder dem Gewerberegister erfasst ist, können Sie ein Gründungskonto anlegen und die fehlenden Schritte dort erledigen. Falls Ihr Unternehmen bereits in einem Register erfasst ist, können Sie dieses im USP registrieren und dann diesem Konto heraus die Gründung abschließen.

8. Wie kann ich mein Unternehmen im USP registrieren?

Für Gründungsunternehmen steht eine schnelle und einfache Registrierungsmöglichkeit zur Verfügung. Sobald eine Benachrichtigung angezeigt wird, dass ein Kontoupgrade möglich ist, kann das Gründungskonto mit wenigen Klicks in ein reguläres Konto umgewandelt werden. Sollte die Gründerin/der Gründer neben ihrem/seinem neuen Unternehmen bereits einen USP-Zugang für ein reguläres Unternehmen besitzen, so kann sie/er das Gründungsunternehmen in der Administration als vollwertiges Unternehmen "registrieren".

9. Kann jemand für mich in Vertretung im USP gründen?

Elektronische Gründungen von Einzelunternehmen und Einpersonen-GmbHs können grundsätzlich auch durch Wirtschaftstreuhänder/innen oder Notar/innen in Vertretung durchgeführt werden. Bei der elektronischen Gründung einer Einpersonen-GmbH sind darüber hinaus noch ergänzende Schritte notwendig. Details dazu erfahren Sie bei Ihrer Parteienvertreterin bzw. Ihrem Parteienvertreter.

Ausführliche Informationen zum Thema "eGründung" finden sich ebenfalls auf USP.gv.at.

Letzte Aktualisierung: 15. März 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort