Anleitung zur Erfassung von Informationsverpflichtungen (IVP)

Legistische Zuständigkeit

Für die Rolle IVP-Verantwortlich wird die legistische Zuständigkeit automatisch zugewiesen und kann bei der Erfassung selbst nicht geändert werden. Sind einer Person mehrere Verwaltungseinheiten mit der Rolle IVP-Verantwortlich zugeordnet, kann ein Wechsel der legistischen Zuständigkeit nur vorab über die Auswahl im Header vorgenommen werden.

Mit der Rolle Administration können IVP für beliebige Verwaltungseinheiten angelegt werden. Die legistische Zuständigkeit muss in diesem Fall bei der Erfassung der IVP angegeben werden.

Rechtssätze

Die IVP beinhalten mit den angeführten Rechtssätzen die rechtliche Grundlage für Meldungen. Durch eine Verlinkung mit dem Rechtsinformationssystem der Republik Österreich (RIS) können der IVP Rechtssätze direkt zugeordnet werden. Rechtssätze, die nicht im RIS berücksichtigt sind (z.B. EU-Verordnungen), können manuell angeführt werden ("+Rechtssatz aus anderer Quelle hinzufügen"). 

Abschluss der IVP & Status

Ist eine IVP nicht abgeschlossen, befindet sie sich im Status Entwurf. Sie ist nur für Personen der gleichen Verwaltungseinheit mit der Rolle IVP-Verantwortlich sowie der Administration sichtbar. Wird eine IVP abgeschlossen, weist sie den Status Aktiv auf. Ab diesem Zeitpunkt steht sie für die Erfassung von Meldungen zur Verfügung. Abgeschlossene IVP können nicht aus der IVDB entfernt sondern lediglich auf Inaktiv gesetzt werden.