Förderungen für Neuinvestionen, Nachhaltigkeit und Lehrlingsausbildung

Bis Ende Februar können noch eine Reihe von Förderungen beantragt werden.

aws Investitionsprämie

Unternehmen aller Branchen und Größen mit Sitz oder Betriebsstätte in Österreich können noch bis 28. Februar 2021 bei der aws eine Investitionsprämie für Neuinvestitionen beantragen. Gefördert werden materielle und immaterielle Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen. So werden etwa Neuinvestitionen in Maschinen, den Geschäftsumbau oder die Büroausstattung mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss von 7 Prozent der Investitionskosten gefördert. Bei Investitionen in den Bereichen Digitalisierung, Ökologisierung und Gesundheit/Life-Science, wie etwa die Anschaffung von E-Bikes oder die Durchführung einer thermischen Sanierung, beträgt der Zuschuss sogar 14 Prozent.

Derzeit werden außerdem eine Reihe von Erleichterungen vorbereitet: So soll die Frist für die erste Maßnahme, die den Beginn der Investition kennzeichnet (Abschluss des Kaufvertrags, Bestellung, Anzahlung etc.), von derzeit 28. Februar 2021 auf den 31. Mai 2021 verlängert werden. Außerdem soll auch der Investitionsdurchführungszeitraum je nach Investitionsvolumen bis 28. Februar 2023 bzw. 28. Februar 2025 verlängert werden. Genauso ist eine Verlängerung der Abrechnungsfrist von drei auf sechs Monate in Vorbereitung.

Weitere Inforamtionen finden sich auf der Seite "Investitionsprämie" der aws.

Lehrstellenförderung

Bis 28. Februar 2021 können noch Förderanträge rund um die betriebliche Lehrlingsausbildung eingereicht werden. Mit bis zu 250.000 Euro pro Jahr werden Projekte gefördert, die die Lehrausbildung in einer dieser Schwerpunktthemen strukturell und nachhaltig unterstützen:

.
  • Digitalisierung und Innovation
  • Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Ressourceneffizienz
  • Inklusion und Diversity
  • Internationalität und Mobilität
  • Neue Formen von Ausbildungsverbünden, Ausbildung in Start up-Unternehmen

Ausführliche Informationen zu dieser Förderung "Lehre.Fördern" finden sich auf der Seite der WKO.

Förderungen des Klima- und Energiefonds

Aktionsprogramm klimaaktiv mobil (bis 26. Februar 2021): Gefördert werden klimafreundliche Mobilitätslösungen, die dazu beitragen, dass auf alternative Antriebe und Kraftstoffe zurückgegriffen wird. Das sind beispielsweise Radschnellverbindungen, Umrüstungen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben, innerbetriebliche E-Ladestellen oder Biodieseltankstellen sowie die Umstellung des Transports auf elektrisches Förderband.

Im Bereich Forschung und Entwicklung gibt es derzeit etwa Förderungen für kooperative Projekte im Bereich Zero Emission Güterverkehr und Zero Emission Personenverkehr sowie Dienstleistungen zum Thema sicherheitsrelevante Fragen bei Unfallsituationen mit batterieelektrischen Fahrzeugen. Die Einreichfrist für das Zero Emission Mobility Implementation - Programm endet am 9. April 2021. Vor der Einreichung muss bis spätestens 5. März 2021 ein verpflichtendes Vorgespräch durchgeführt werden.

Außerdem haben vor kurzer Zeit Förderprogramme zur thermischen Bauteilaktivierung und der Neuinstallation von Photovoltaik-Anlagen gestartet.

Auf der Seite "Ausschreibungen" des Klima- und Energiefonds finden sich alle aktuellen Förderungen.

Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2021

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion