Abgabe Steuererklärung: Fristende 30. Juni

Die Frist zur Abgabe der elektronischen Einkommensteuer- und Körperschaftssteuererklärung endet am 30. Juni.

Business Frau Finanzen

Unternehmerinnen/Unternehmer müssen die Einkommensteuererklärung grundsätzlich bis 30. Juni elektronisch über FinanzOnline übermitteln.  Im USP registrierte Unternehmerinnen/Unternehmer haben die Möglichkeit, direkt über das USP auf FinanzOnline  zuzugreifen. Detaillierte Informationen zur Einkommenssteuererklärung und zur Abgabe der Steuererklärung finden Sie ebenfalls im USP.

Auch die Körperschaftsteuererklärung muss bis 30. Juni elektronisch über FinanzOnline abgegeben werden. Der Körperschaftsteuer unterliegen juristische Personen wie GmbH oder AG.

Im Einzelfall kann das Finanzamt die Frist zur Abgabe der Steuererklärung verlängern. Unternehmerinnen/Unternehmer müssen dafür einen begründeten Antrag auf Fristverlängerung (BMF) stellen. Der Antrag kann auch über FinanzOnline abgegeben werden.

Achtung

Bei verspäteter Abgabe einer Steuererklärung kann ein Verspätungszuschlag von bis zu zehn Prozent des vorgeschriebenen Abgabenbetrages verhängt werden!

Letzte Aktualisierung: 2. Juni 2022

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion