Die MINT-Girls Challenge 2021

Mädchen und junge Frauen zeigen, wie mit MINT die Welt nachhaltig verändert werden kann.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sind nicht nur ein Sprungbrett für bessere Berufschancen, sondern ermöglichen innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Gesellschaft. Die MINT-Girls Challenge 2021 soll Mädchen und junge Frauen für MINT-Fächer begeistern und eine neue Generation von Forscherinnen, Entwicklerinnen, Technikerinnen und Gestalterinnen fördern.

MINT als Lösung für die Umsetzung der Sustainable Development Goals 2030

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sich dazu verpflichtet, bis 2030 auf die Umsetzung der "17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG)" hinzuarbeiten. Dabei geht es zum Beispiel um die Verringerung von Ungleichheiten, nachhaltige Städteplanung oder die Bekämpfung des Klimawandels.

Die Teilnehmerinnen der MINT-Girls Challenge 2021 suchen sich eines dieser Ziele aus und zeigen, wie sie mit Hilfe von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik erreicht werden können.

Mädchen und junge Frauen für MINT begeistern

Mädchen zwischen 3 und 18 Jahren können alleine oder in Teams (z.B. in der Klasse, im Freundeskreis) an der Challenge teilnehmen. Als "Girls-Challenge-Starthilfe" werden Unterlagen und Lernhilfen angeboten, mit denen die Ideenfindung, Prototypenerstellung und Präsentation der Projekte begleitet werden kann.

Raketenstart_Start Up_Durchstarten

Ihre Ideen können die Teilnehmerinnen als Film, Animation, Text, Bild oder Audiodatei präsentieren und bis 31. August 2021 über "mint-girls.at" einreichen. Die Gewinnerprojekte werden im Herbst 2021 in den Kategorien Kindergarten, Volksschule, Unterstufe, Oberstufe und Lehrlinge ausgezeichnet und auf der Website der MINT-Girls präsentiert.

Bundesministerin Susanne Raab, Bundesministerin Margarete Schramböck und Vizepräsidentin der Industriellenvereinigung Sabine Herlitschka haben die MINT-Girls Challenge 2021 ins Leben gerufen. Einen Überblick über die wichtigsten Informationen gibt es außerdem im MINT-Girls Challenge 2021 - Flyer (PDF, 371 KB).

Letzte Aktualisierung: 7. Mai 2021

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion