Webformular zur Erhebung des Risikos von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Webformular zur Risikoerhebung gemäß § 365n1 Abs. 1 Gewerbeordnung 1994 (GewO 1994)

Zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung haben Gewerbetreibende die Rechtspflicht zur schriftlichen Erhebung des Risikos für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in ihren Unternehmen. Im Rahmen dieser Erhebung ist zu beurteilen, ob die Kundinnen/Kunden, die Länder, mit denen Geschäftsbeziehungen unterhalten werden, die vertriebenen Produkte, die durchgeführten Transaktionen oder verwendeten Vertriebskanäle ein potenzielles Risiko für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung darstellen könnten. Diese Risikoerhebung ist den Behörden auf Anfrage zur Verfügung zu stellen.

Zur Durchführung dieser Risikoanalyse steht Ihnen ein elektronisches Formular im Unternehmensserviceportal (USP) zur Verfügung, das einerseits Ihrer Selbstinformation dient, aber andererseits auch direkt an die zuständige Behörde übermittelt werden kann.

Das Ausfüllen des Online-Formulars ist mit oder ohne Registrierung im USP möglich.

Letzte Aktualisierung: 19. April 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort