Digital Skills Schecks 2. Ausschreibung

Das Förderprogramm für die Weiterbildung im Bereich Digitalisierung geht in die zweite Runde. 

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des BMDW fördert die FFG mit den "Digital Skills Schecks" die Weiterbildung digitaler Kompetenzen von Mitarbeitererinnen/Mitarbeitern in Klein- und Mittelbetrieben (KMU). Das Förderprogramm geht nun in die zweite Runde. Anträge können laufend bis spätestens 30. November 2022 eingereicht werden.

Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung sind zum Beispiel Schulungen zu Automatisierung, Datenbanken, Software-Entwicklung, Datensicherheit, E-Commerce oder Social Media.

KMU erhalten bis zu 50.000 Euro Kostenersatz für die Weiterbildung ihrer Beschäftigten.

Für jeden Digital Skills Scheck werden bis zu 5.000 Euro (maximal 80 Prozent der externen Weiterbildungskosten) ersetzt. Es werden bis zu zehn Digital Skills Schecks für Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter pro Unternehmen gefördert (ein Scheck pro Person). 

Personen vor einem Laptop diskutieren über die Arbeit

Die Weiterbildung muss innerhalb von achtzehn Monaten in einer der folgenden Einrichtungen absolviert werden:

Ausführliche Informationen und Kontakte zu den "Digital Skills Schecks - 2. Ausschreibung" gibt es auf der Website der FFG und im "Infosheet Digital Skills Schecks - 2. Ausschreibung (PDF, 533 KB)".

Nutzen Sie jetzt Ihr USP-Konto, um mit dem Service "FFG eCall" FFG-Projektförderungen zu beantragen.

Letzte Aktualisierung: 9. Dezember 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort