Erste Runde der EAG-Investitionszuschüsse

Förderungen für Photovoltaik, Stromspeicher, Wasserkraft, Windkraft und Biomasse

Mit dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) wurden neue Förderungen für erneuerbare Stromerzeugung eingeführt. Die Investitionszuschüsse werden heuer in mehreren Fördercalls vergeben. Unternehmen können ab sofort an den ersten Calls teilnehmen. Details zu den jeweiligen Investitionszuschüssen und den Fördercalls gibt es auf der Website der OeMAG.

Photovoltaik und Stromspeicher

Unternehmen und Private können seit April einen Investitionszuschuss für die Neuerrichtung und Erweiterung von Photovoltaikanlagen über das Onlineportal der OeMAG beantragen. Jeder Antrag wird anhand der Modulspitzenleistung der Photovoltaikanlage einer Kategorie zugeordnet. Wird dabei ein neuer Stromspeicher gebaut, kann auch dieser gefördert werden. Die Fördersätze betragen je Kategorie bis zu 285 Euro/kWp. Innovative Photovoltaikanlagen wie z.B. schwimmende Anlagen oder Anlagen als Parkplatzüberdachung erhalten 30 Prozent mehr.

Der erste von insgesamt vier Fördercalls in 2022 endet je nach Kategorie am 19. Mai 2022 bzw. am 2. Juni 2022.

Wind, Wasser und Biomasse

Das BMK fördert zusätzlich die Neuerrichtung bzw. die Revitalisierung von Windkraftanlagen, Wasserkraftanlagen und Biomasseanlagen. Für Wasserkraftanlagen mit bis zu 2 Megawatt können Unternehmen die Förderung ab sofort beantragen. Anträge für Windkraftanlagen, Biomasseanlagen und größere Wasserkraftanlagen können ab 24. Mai 2022 gestellt werden.

Nachhaltigkeit
Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2022

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion