Erster Platz für USP Pilotprojekt "Förderungen für Unternehmen im Unternehmensserviceportal (USP) mit Methoden der Künstlichen Intelligenz" beim 20. eGovernment Wettbewerb

Künstliche Intelligenz soll die Suche nach passenden Förderungen im USP vereinfachen.

Auszeichnung beim 20. eGovernment Wettbewerb in Berlin

Das USP Pilotprojekt "Förderungen für Unternehmen im Unternehmensserviceportal (USP) mit Methoden der Künstlichen Intelligenz" wurde beim 20. eGovernment Wettbewerb in der Kategorie "Bestes Projekt zum Einsatz innovativer Technologien und Infrastrukturen" mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Den zweiten Platz belegt das Bayerische Staatsministerium für Digitales mit der "Bayern App". Der dritte Platz ging an das deutsche Projekt "Chatbots für die Bundesverwaltung/Gute Kooperation führt zum Ziel" von ITZBund, Generalzolldirektion und Bundesministerium des Innern.

Mehr Informationen zum 20. eGovernment Wettbewerb gibt es in der Presseaussendung des BMDW.

Passende Förderungen dank Künstlicher Intelligenz im USP

Mit dem Projekt "Förderungen für Unternehmen im Unternehmensserviceportal (USP) mit Methoden der Künstlichen Intelligenz" sollen Unternehmen künftig eine individuelle Auswahl passender Förderungen direkt im USP erhalten. Anhand Künstlicher Intelligenz werden Unternehmensdaten mit den komplexen und individuellen Förderkriterien der jeweiligen Fördergeber automatisiert abgeglichen. Das Resultat: Den Unternehmen werden für sie in Frage kommende Förderungen nachvollziehbar im USP angezeigt.

Letzte Aktualisierung: 4. Oktober 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort