Weltausstellung Expo Dubai 2020

Österreich präsentierte sich bei der Expo 2020 als Innovationsstandort für Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Unter dem Motto "Connecting Minds, Creating the Future" fand von 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 die Weltausstellung Expo Dubai 2020 statt.

Innovation "Made in Austria"

Österreich hat sich dort mit der Ausstellung "Austria makes sense" vorgestellt und damit mehr als eine Million Besucherinnen und Besucher angelockt. Im Inneren des Österreich-Pavillons befand sich die Wissensplattform iLab, auf der mehr als 50 österreichische Unternehmen ihre Innovationen vorstellten. Insgesamt waren über 100 österreichische Unternehmen mit Aufträgen am Expo-Gelände und an 17 Länder-Pavillons beteiligt. Zusätzlich veranstaltete Österreich sechs Events im Rahmenprogramm der Expo. In Summe wurde damit ein Werbewert von 14 Millionen Euro erzielt.

Raketenstart_Start Up_Durchstarten

Der österreichische Pavillon: nachhaltig gekühlt 

Der mehrfach ausgezeichnete österreichische Pavillon hob sich mit seinem außergewöhnlichen und nachhaltigen Design von den sonstigen Stahl- und Betonkonstruktionen deutlich ab. Er besteht aus 38 weißen Kegeln, die in unterschiedlichen Höhen abgeschnitten wurden und nach oben hin offen sind. Die Inspiration dafür waren traditionelle arabische Windtürme und die hitzeregulierende Eigenschaft der Lehmarchitektur. Die Innenrautemperatur konnte durch die energieeffiziente Konstruktion ohne Klimaanlage um sieben Grad Celsius gesenkt werden.

Mehr Informationen zum österreichischen Auftritt bei der Expo 2020 gibt es auf der offiziellen Website expoaustria und in der aktuellen Presseaussendung des BMDW.

Letzte Aktualisierung: 14. April 2022

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion