Verlängerung der Wirtschaftshilfen

Reaktivierung von Härtefallfonds und Ausfallsbonus. Längere Frist für Fixkostenzuschuss 800.000 und Verlustersatz.

Coronavirus

Phase 4 des Härtefallfonds seit 1. Dezember 2021

Der Härtefallfonds für Selbstständige wird wieder aktiviert. Die Phase 4 bringt einen nicht rückzahlbaren Zuschuss für Umsatzeinbrüche bzw. nicht mehr zu deckende laufende Kosten für fünf neue Betrachtungszeiträume zwischen November 2021 und März 2022. Anträge können ab sofort bis 2. Mai 2022 gestellt werden.

Mehr Informationen zu dem Härtefallfonds und der Antragstellung finden sich auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich.

Ausfallsbonus III und Verlängerung der Fristen für Fixkostenzuschuss 800.000 und Verlustersatz

Ab 10. Dezember 2021 sind Anträge für den neuen Ausfallsbonus III für Umsatzausfälle in den Monaten November 2021 bis März 2022 möglich.

Außerdem wurde die Frist für die Beantragung des Fixkostenzuschusses 800.000 und des Verlustersatzes für den Zeitraum zwischen 16. September 2020 und 30. Juni 2021 bis zum 31. März 2022 verlängert.

Zusätzlich ist geplant, dass der Verlustersatz noch einmal um weitere Betrachtungszeiträume verlängert werden soll. Anträge für den Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2021 können jedenfalls weiterhin bis 30. Juni 2022 eingebracht werden.

Aktuelle Informationen zu diesen Beihilfen gibt es auf der Website der Covid-19 Finanzierungsagentur des Bundes (COFAG).

Letzte Aktualisierung: 6. Dezember 2021

Für den Inhalt verantwortlich: USP-Redaktion