Wirtschaftstreuhänder – Berufsanwärter – Änderungsmeldung

Allgemeine Informationen

Berufsanwärterinnen/Berufsanwärter haben Änderungen des Ausmaßes der Beschäftigung oder die Beendigung des die Berufsanwartschaft begründenden Dienstverhältnisses der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer unverzüglich mitzuteilen.

Voraussetzungen

Siehe Allgemeine Informationen

Fristen

Die Änderung des Ausmaßes der Beschäftigung oder die Beendigung des Dienstverhältnisses der bei ihnen beschäftigten Berufsanwärterinnen/Berufsanwärter ist der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer unverzüglich (d.h. binnen drei Tagen) anzuzeigen.

Zuständige Stelle

Die Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (→ KSW)

Rechtsgrundlagen

§ 41 Abs 3 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz (WTBG)

Experteninformation

Es steht keine Experteninformation zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung: 18. Januar 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort