Produktvorschriften

EU-Vorschriften und nationale Umsetzung

Die meisten Produktanforderungen sind EU-weit harmonisiert, sodass in der gesamten EU dieselben Regeln gelten. Eine Datenbank der EU-Kommission (EU Trade Help Desk) unterstützt dabei, die für eine konkrete Produktart (über Eingabe eines Produktcodes) geltenden EU-Vorschriften und deren nationale Umsetzung in einem bestimmten EU-Mitgliedstaat zu identifizieren. Es gibt jedoch auch Produktvorschriften in der EU, die nicht vereinheitlicht sind, sodass in verschiedenen EU-Ländern unterschiedliche, nationale Spezifikationen gelten.

Österreichische Vorschriften

Die österreichischen Produktinfostellen informieren über in Österreich geltende (nicht harmonisierte) technische Produktvorschriften. Die Produktanforderungen können sich je nach nationalen Vorschriften unterscheiden nach:

  • Größe/Abmessungen
  • Gewicht
  • Zusammensetzung
  • Etikettierung, Kennzeichnung
  • Verpackung
  • Prüfung

Informationen zu in Österreich geplanten Produktvorschriften finden sich in der EU-Datenbank TRIS. Diese enthält alle Entwürfe nationaler technischer Vorschriften, die die EU-Mitgliedstaaten der EU-Kommission im Rahmen eines Notifizierungsverfahrens vor Inkrafttreten mitteilen müssen.

Weiterführende Informationen

Letzte Aktualisierung: 18. Januar 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Bewerten Sie diese Seite und geben Sie uns Tipps, wie wir sie noch besser gestalten können.